DATENSCHUTZRICHTLINIE

gemäß und für die Zwecke der Kunst. 13 der EU-Verordnung 2016/679
in Bezug auf den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten,
sowie den freien Datenverkehr und die Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG
Roberto Cavagnini Company
Sehr geehrte Damen und Herren
Wir möchten Sie darüber informieren, dass die europäische Verordnung Nr. 679 vom 27. April 2016 über die Verarbeitung personenbezogener Daten sieht den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten vor.
Nach Artikel 13 der REG. EU 2016/679, bitten wir Sie daher, die Informationen zur Kenntnis zu nehmen und Ihre Zustimmung zur Verarbeitung der Daten, zur Unterzeichnung und Rückgabe der beigefügten Karte auszudrücken.
1. Angaben zur Identität des Inhabers (und zu allen anderen Themen)

Der Data Controller ist das Unternehmen Roberto Cavagnini mit Sitz in GHEDI (BS), Italien
Bitte geben Sie alle anderen Themen an: externe Manager, sofern vorhanden, Datenschutzbeauftragte, sofern bestellt, interne Ansprechpartner, falls anwesend1

2. Zweck der Verarbeitung

Die Verarbeitung der zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ist ausschließlich zum Zweck
(Die Liste ist nur ein Beispiel):
a) Ausführung des Vertrages;

b) Erfüllung von Pflichten aus Gesetzen im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis;

c) Verwaltung des Vertrags, zum Beispiel Beziehungen zu Agenten, Vertretern, Kunden und / oder Auftragnehmern;

d) jegliche externe professionelle Zusammenarbeit zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen;

e) Schutz vertraglicher Rechte;

f) interne statistische Analyse;

g) Marketingaktivitäten durch das Versenden von Werbe- und Werbematerial für Produkte oder Dienstleistungen, die denen ähneln, die von der bestehenden Geschäftsbeziehung abgedeckt werden;

Die Rechtsgrundlage für die Abwicklung ist der Vertrag sowie die ausdrückliche Zustimmung.


3. Verarbeitungsmethoden

Personenbezogene Daten werden in Papier-, Computer- und Telematikform verarbeitet und in die entsprechenden Datenbanken eingefügt, auf die die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen zugreifen können.
Die Verarbeitung kann auch von Dritten durchgeführt werden, die bestimmte Verarbeitungs-, Verwaltungs- oder Instrumentaldienstleistungen erbringen, die zur Erreichung der vorgenannten Zwecke erforderlich sind.
Alle Datenverarbeitungsvorgänge werden implementiert, um die Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit personenbezogener Daten zu gewährleisten.
4. Aufbewahrungsdauer von Daten

Die angegebenen Daten werden für die Dauer des Vertragsverhältnisses aufbewahrt.

5. Rechte gemäß Artikeln 15, 16, 17 18, 20, 21 und 22 der REG. EU 2016/679

Wir teilen Ihnen mit, dass Sie als interessierte Partei das Recht haben, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen. Die unten aufgelisteten Rechte können Sie geltend machen, indem Sie eine Anfrage an den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen und / oder den für die Verarbeitung Verantwortlichen vorsehen, wie in dem Punkt angegeben 1.
(Die Liste kann auch auf die Artikel der Verordnung vereinfacht werden.)
Art. 15 - Zugangsrecht
Der Interessent hat das Recht, von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Bestätigung zu erhalten, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten, die ihn betreffen, durchgeführt wird, und in diesem Fall Zugang zu personenbezogenen Daten und Informationen über die Verarbeitung zu erhalten.
Art. 16 - Recht auf Berichtigung
Der Interessent hat das Recht, vom Datenschutzbeauftragten unverzüglich die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen, die ihn betreffen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Einbeziehung unvollständiger personenbezogener Daten zu erhalten, auch durch eine ergänzende Erklärung. 3

Art. 17 - Widerrufsrecht (Vergessenheit)
Der Interessent hat das Recht, von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung seiner ihn betreffenden personenbezogenen Daten ohne ungerechtfertigte Verzögerung zu verlangen, und der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist verpflichtet, die personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen.
Art. 18 - Recht, die Verarbeitung zu beschränken
Der Interessent hat das Recht, die Beschränkung der Behandlung vom Datenverantwortlichen zu erhalten, wenn eine der folgenden Hypothesen auftritt:
a) Die betroffene Person bestreitet die Richtigkeit der personenbezogenen Daten für den Zeitraum, den der Datenverantwortliche zur Überprüfung der Richtigkeit dieser personenbezogenen Daten benötigt.
b) die Verarbeitung ist rechtswidrig und die betroffene Person widerspricht der Löschung personenbezogener Daten und fordert statt dessen eine Beschränkung ihrer Verwendung auf;
c) Obwohl der Datenverantwortliche sie nicht mehr für die Verarbeitung benötigt, sind personenbezogene Daten erforderlich, damit der Betroffene ein Recht vor Gericht feststellen, ausüben oder verteidigen kann.
d) die betroffene Person hat sich der Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 widersetzt, bis eine Überprüfung hinsichtlich der möglichen Verbreitung der legitimen Gründe des für die Verarbeitung Verantwortlichen gegenüber denjenigen der betroffenen Person vorliegt.
Art. 20 - Recht auf Datenportabilität
Der Interessent hat das Recht, die ihm betreffenden personenbezogenen Daten, die einem Datenverantwortlichen zur Verfügung gestellt werden, in einem strukturierten Format zu erhalten, das üblicherweise von einem automatischen Gerät verwendet und gelesen werden kann, und er hat das Recht, diese Daten ohne Behinderung an einen anderen Datenverantwortlichen zu übermitteln Teil des Datencontrollers, an den er sie geliefert hat.
Bei der Ausübung ihrer Rechte in Bezug auf die Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 hat die betroffene Person das Recht, personenbezogene Daten direkt von einem Datenverwalter an einen anderen zu übertragen, sofern dies technisch machbar ist.
Art. 21 - Widerspruchsrecht
Die interessierte Partei hat das Recht, der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e) von) aus Gründen, die mit ihrer besonderen Situation zusammenhängen, jederzeit Einspruch zu erheben, einschließlich Profiling auf der Grundlage von diese Bestimmungen.
Art. 22 - Recht auf automatische Entscheidungsfindung einschließlich Profilierung
Die betroffene Person hat das Recht, keiner Entscheidung unterworfen zu werden, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung einschließlich Profilierung beruht, die Rechtswirkungen erzeugt, die sie betreffen oder die ihre Person erheblich beeinträchtigen.
Ort und Datum
Ghedi 2019